Video abspielen

JÜRGEN TROTT-TSCHEPE

Lebendige Sinnenkunde

Viel Spaß mit dem einführenden Interview von Jürgen, Kasimir und Thorben!

therapeut-innen_detail_illustration

Über mich

Geb. 1958, Stuttgart; Studium ev. Theologie 1979-82 in Berlin, währenddessen Arbeit in Häuslicher Krankenpflege. Ausbildung zum Heilpraktiker 1984-86; seit 1986 eigene Naturheilpraxis und Seminarunterricht, seit 1989 in eigenem Institut ‚Lebendige Aroma-kunde. Während alledem Familie gegründet, mittlerweile vierfacher Vater und Großvater. 

 

Mein Leitmotiv:

Müsset im Naturbetrachten Immer eins wie alles achten: Nichts ist drinnen, nichts ist draußen; Denn was innen, das ist außen. So ergreifet ohne Säumnis Heilig öffentlich Geheimnis. Freuet auch des wahren Scheins, Euch des ernsten Spieles: Kein Lebendiges ist ein Eins, Immer ists ein Vieles.

Johann Wolfgang von Goethe

Ich bin ein Mensch, der

aus dem Gespräch mit der Pflanze und ihrem Öl wesentliche Lebens-Quellen entdeckt

sich Tag und Nacht mit ihren Botschaften verbunden weiß

mit Kreativität und Kunst die Botschaften des Lebens entdecken hilft

mit Leidenschaft in die Welt der Träume eintaucht

mit der lebendigen Sinnenkunde wesentliche Lebensthemen entdecken hilft.

 

Mein neues Meditationsbuch ‘ROSENLICHT’ findest Du hier

Leseproben zu dem Buch kannst Du hier einsehen.

Auf welche Fachrichtung(en) haben Sie sich spezialisiert? Welche Arten von Behandlungen, welche Verfahren oder welche Methoden bieten Sie an?

  • Lebendige Aromakunde, Heilpflanzenkunde
  • Aspekte von spiritueller Traumarbeit, Familienaufstellung, Biografiearbeit und karmischen Prozessen
  • Gespräch, Visualisation, Traumbegleitung, künstlerisches Arbeiten

 

Was lieben Sie an Ihrem Beruf und warum üben Sie ihn aus?

Es bereitet mir eine große Freude zu erleben, wie sich jemand durch seine Besonderheit und Eigenarten immer mehr an die eigene Essenz erinnern kann.

 

Wie viele Jahre sind Sie schon in den Heilberufen tätig?

35 Jahre (seit 1986)

 

Wie viel Zeit verbringen Sie anteilig mit Ihren Patienten:innen mit der Vorbeugung chronischer Krankheiten und der akuten Behandlung? Würden Sie sich diesbezüglich eine Veränderung wünschen?

Durchschnittlich eine Stunde pro Begegnung. Ich arbeite allerdings vorwiegend salutogenetisch orientiert, Schwerpunkt ist also das Entdecken persönlicher Gesundheits- und Lebenssinn-Quellen

 

Wie viel Zeit verbringen Sie mit einem:einer Patient:in durchschnittlich im Jahr (persönlich, per Video, am Telefon, per Email, Vorbereitung auf den:die Patienten:in durch z.B. Laborergebnisse etc.)?

Keine pauschale Angabe möglich; manche Menschen begleite ich einige Stunden/Jahr, manche intensiv einige Stunden/Monat, manche schon seit vielen Jahren in Abständen, je nach Bedarf.

 

Wie sieht Ihre Erstanamnese aus und welche Tests sehen Sie als essentiell für Ihre Patienten:innen an?

Per Gespräch und Einfühlungsvermögen

 

Wie viele Stunden/Tage nehmen Sie sich im Monat, um sich über Medizin bzw. über Ihre Fachrichtung weiterzubilden und zu informieren (z.B. mittels Konferenzen, dem Lesen von Literatur oder den Austausch mit anderen Fachkundigen)?

  • Fachlicher Austausch mit KollegInnen
  • Gelegentlicher Besuch von Fachseminaren
  • Inneres Reifen und Meditation

 

Gibt es weitere Dinge, welche Sie den Nutzern:innen über sich und Ihre Arbeit an die Hand geben möchten?

Über Teilaspekte meiner Arbeit kannst Du dir folgende Videos anschauen:

Hilssteig 40, 14163 Berlin

+49 30 813 28 17

info (at) lebendige-aromakunde.de 

 

Meine Kurse

Meine Beiträge

EiNDRÜCKE