Gönne Dir etwas

Gönne Dir etwas Schönes am Abend des dritten Tages:

  • Ein Basenbad
  • Eine Wärmflasche auf den Bauch
  • Eine wohltuende Massage
  • Eine schöne Meditation
  • Yoga oder einen Waldspaziergang

Und ab jetzt unterstützt Deinen Körper mit:

Heilerde / Zeolith / Bentonit / Chlorella-Algen

Helfen Deinem Körper, Schadstoffe zu binden und auszuscheiden. Mein Favorit ist hierbei die Heilerde. Achte aber darauf, dass Du die feinste Sorte nutzt und trinke wirklich ausreichend. Auf einen Löffel Heilerde gut und gerne 250ml Wasser.


Flohsamen

Regen die Verdauung und die Darmperistaltik an und fördern das Wachstum „guter“ Darmbakterien.


Geschrotete Leinsamen

Liefern Omega-3-Fettsäuren, wirken entzündungshemmend, regenerieren die Schleimhäute
Floh- oder Leinsamen nimmst Du 2x täglich 1TL in 100ml Wasser ein. Wichtig: nochmals 250ml Wasser nachtrinken.


Naturjoghurt

Unterstützt die Darmflora


Apfelessig

Hemmt schädliche Bakterien, vitalisiert, lindert Blähungen


Viel (warmes) Wasser trinken

All diese Maßnahmen fördern die Reinigung und die Entschlackung. Du kannst aus den oben genannten Möglichkeiten diejenigen auswählen, die Dir besonders gut gefallen. Wenn Du jedoch sowohl Heilerde als auch Leinsamen als auch Flohsamen einnimmst, wird dies möglicherweise etwas zu viel werden.


Heilerde und Leinsamen: Ja. 

Heilerde und Flohsamen: Ja

Heilerde, Leinsamen und Flohsamen: Vorsicht!